Alles lean bei sipgate – auch die Candidate Experience

Lean, Agil, Scrum. Das sind Buzzwords, die mittlerweile auch in der HR-Welt angekommen sind. Auf meiner Bewerbungsreise habe ich ein Unternehmen in Düsseldorf kennengelernt, das diese Wörter nicht nur um sich wirft, sondern wirklich lebt. Im Daily Business, genauso wie im Recruiting und HR. Darf ich vorstellen: sipgate.

Aber vorweg, was macht sipgate eigentlich? Weil sie es selbst so schön auf ihrer Website formuliert haben, verwende ich gleich ihre Worte:

sipgate gibt es seit 2004. Wir waren der erste deutsche VoIP-Anbieter und sind seitdem unterwegs auf der Schnittstelle von Internet und Telefonie. Wir bauen für hunderttausende Kunden innovative Festnetz- und Mobilfunkprodukte für zu Hause, unterwegs und das Büro. Unser Grundstein wurde 1998 im Studentenwohnheim gelegt — mit zwei Mitarbeitern und dem Tarifvergleich “billiger-telefonieren.de”. Heute sind wir über 120 Kollegen.

Ein erwachsenes Start-up hätte ich gesagt. Soweit so gut! Beworben habe ich mich auf die Position „Hacking HR & Recruiting“. Der Titel und das Inserat haben mich total angesprochen. Leider habe ich davon keinen Screenshot gemacht und jetzt ist es offline 😦

Meine Candidate Experience bei sipgate:

  1. Karriere-Website

Die Website macht Lust auf sipgate. Spannende Geschichten, kurze Videos & viele Insights. 0815 Flosekeln findet man wenige. Besonders lesenswert finde ich die Blogbeiträge über das Leben bei sipgate. Ein Beispiel: Wie bilden sich Teams, wenn es keinen Manager gibt?

Ich behaupte, die Website ist ein kleines Praxis-Wiki für agiles Arbeiten.

Sipgate1

  1. Inserat

Ansprechender Text, gut strukturiert, lebendige Formulierungen, schöne Icons. Ja, solche Inserate mag ich. Mit diesem Satz haben sie mein Herz erobert:

Sipgate3

Besonders gut gefällt mir der „Call-to-action“-Aufruf mit sympathischem Foto der zwei Recruiterinnen Michelle und Carina:

Sipgate2

Für die Bewerbung gibt es KEIN Formular, kein stundenlanger Lebenslauf-Seelenstrip. Das ist mittlerweile ziemlich ungewöhnlich in der deutschen Recruiting-Welt. Ich habe natürlich sofort ein E-Mail an die beiden geschickt und vorfreudig auf ihre Antwort gewartet.

  1. Das Geduldsmail

Meiner Meinung nach verschicken viel zu wenige Unternehmen Geduldmails. Dabei tut das so gut zu hören: Hey, wir haben nicht auf dich vergessen, aber es dauert noch. Diese Botschaft würde schon oft reichen. Bei sipgate kommt das Geduldsmail nach 3 Tagen.

Sipgate5

Ich habe mich tatsächlich sehr gefreut über dieses E-Mail. Schnell, am Punkt, persönlich und noch mit dem Link zur Bedienungsanleitung von sipgate. Natürlich weiß ich, dass es sich um ein standardisiertes E-Mail handelt. Aber egal. Es ist gut gemacht. Die machen sich Gedanken, wie sich BewerberInnen fühlen. Das zählt für mich.

  1. Absage

Ein paar Tage später kam dann die Absage.

sipgate6

Und wieder freute ich mich über das E-Mail – auch wenn es keinen Grund dazu gab. Sie vermittelten mir ein gutes Gefühl im Mail. Und sie haben mich noch auf die coole Eventreihe Lean DUS hingewiesen. Da schaue ich natürlich bald vorbei 🙂

Mein Fazit über den Bewerbungsprozess bei sipgate:

Eigentlich haben sie mir eine Absage geschickt. Und trotzdem haben sie mit mir einen Fan gewonnen. Ich habe bestimmt schon 5 Leuten in den letzten Tagen von sipgate erzählt. Mehr „Marke“ kann man als Unternehmen nicht rausholen aus einem Bewerbungsprozess.

Durch ihre Kommunikation habe ich das Gefühl, ich kenne die Leute persönlich und ich habe ein ungefähres Bild vom Arbeitsleben bei sipgate.

Wer an innovativen HR & Culture Ansätzen interessiert ist: Lest mehr über die sipgate Bedienungsanleitung oder schaut euch ihr Video über Peer Recruiting an.

Sipgate4

Ein Gedanke zu „Alles lean bei sipgate – auch die Candidate Experience“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s