Chapeau, so geht Candidate Experience

Der positive Nebeneffekt meiner Bewerbungsreise: Ich bekomme viele Insights in die gelebte Recruiting-Praxis von Unternehmen in Deutschland. Meine Highlights habe ich für euch zusammengefasst.

1.Einfache Bewerbungsforumlare

Klassische Bewerbungsformulare oder Bewerbungssysteme sind ein echter Zeitfresser für Jobsuchende wie mich. Das Registrieren dauert, die Passwort-Anforderungen erinnern an die NSA und das Lookandfeel ist von vorgestern. Aber es gibt Ausnahmen. Hier sind 3 Screenshots von guten, einfachen Formularen.

OBI next:

Highlights 2

InVision:

Hightlights 3

GEDANKENtanken:

highlights 1

2. Bestätigungs-Mail

Gott sei Dank! Es hat sich herumgesprochen, dass eine Eingangsbestätigung wichtig ist für die Candidate Experience. Das machen mittlerweile gefühlte 99 % aller Unternehmen. Leider schicken die meisten noch klassische 0815 Texte, ohne Bezug zur Arbeitgebermarke, zum Job oder zu sonst etwas. Eine Ausnahme ist wieder InVision aus Düsseldorf. Sie schicken kein Mail, sondern eine Bildnachricht. Total easy, kostet nichts und extrem sympathisch.

Highlight 4

3. Videos der Unternehmen

Zu meiner Überraschung arbeiten noch wenige Unternehmen mit konkreten Jobvideos. Jörg Buckmann hat es bei der VBZ vorgemacht. Noch gibt es wenige Nachahmer. Beim Kölner Startup GEDANKENtanken habe ich Videos bei den Jobinseraten entdeckt. Dort sieht das so aus: https://www.gedankentanken.com/jobangebote/chief-sales-officer-cso-vertriebsleiterin-direktor-vertrieb/.

Klassische Unternehmensvideos gibt es wie Sand am Meer. Viele sind ähnlich gemacht: Unterschiedliche MitarbeiterInnen erzählen, warum das Arbeiten in genau ihrer Firma Spaß macht. Nicht besonders schlecht, nicht besonders gut. Ein „nettes“ Video möchte ich euch vom Unternehmen Spie zeigen.

 

Und auch bei InVision habe ich Videos entdeckt. Sie arbeiten mit einer eigenen Videoreihe. Unterschiedliche Themen werden von MitarbeiterInnen vorgestellt, die Einblicke in die Arbeitswelt geben. Von Agilität bis zu Events:

 

4. Videoangebot an BewerberInnen

Ganz selten gibt es die Möglichkeit, ein eigenes Bewerbungs-Video hochzuladen. Ich bin ein Fan davon und versende öfter Bewerbungsvideos, wenn es zum Unternehmen passt. Aber dann stehe ich immer vor Problemen: Im Bewerbungssystem kann man es meistens nicht hochladen. Mühsam. Entweder schicke ich es dann per E-Mail an die angegebene Recruitingmailadresse. Das funktioniert aber selten, wegen der Größenbeschränkung. Oder ich habe es auch schon in ein PPT eingebettet und im System hochgeladen. Alles nicht optimal. Überrascht war ich, dass es die Videomöglichkeit bei Trenkwalder gibt:

Highltights 4

Und dann habe ich noch ein Startup gefunden, dass sich genau diesem Problem widmet: Talentcube. Über eine App kann man Kurzvideos aufnehmen und mit dem Xing oder LinkedIn Profil erweitern. Man erhält man einen Link, den man mit der Bewerbung mitschicken kann. Habe ich gleich ausprobiert und hat super funktioniert – inklusive Einladung zu einem spannenden Gespräch 🙂

5. Karriere-Webseiten

DAS Herz des Personalmarketings. Ich verbringe Stunden auf Karriereseiten. Sofort erkennt man, wie wichtig das Thema Recruiting im Unternehmen ist: Nämlich an der Menüführung. Finde ich den Punkt „Jobs“ oder „Karriere“ im Hauptmenü: Yeah, 100 Punkte. Muss ich im Footer suchen: Uih, da gibt es noch Potenzial nach oben.

Eine Karriere-Website hat mich sehr angesprochen: OBI denkt Baumärkte neu und schafft daher eine Transformation-Einheit inklusive eigener Karriere-Website.

Highlight7

Auch das Unternehmen Innogy aus Essen hat sich einiges überlegt für ihre Karriere-Website und sucht #Pioniergeister. Besonders nett finde ich z.B. das Scrollytelling.

highligth 9

6. Onboarding

Und noch einmal InVision. Folgenden Tweet ist mir auf Twitter untergekommen:

Highlight 5

Coole Sache! Wieder total einfach, wenig Aufwand und so wirksam. Congrats an das HR-Team von InVision für diese Ideen.

 

Das waren einige meiner Highlights – sipgate darf in dieser Aufzählung nicht fehlen, aber die haben einen eigenen Blogartikel bekommen.

Meine Bewerbungsreise geht hoffentlich bald zu Ende. Das aktive Bewerben habe ich vorerst eingestellt. Jetzt gilt es die Unternehmen in der 2. Runde besser kennenzulernen. Falls euch tolle Candidate Experience Ideen unterkommen – ich freue mich, wenn ihr sie mit mir teilt. #Sharing&Learning ist das Motto.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s